Visionen

Ihre Hilfe ist nur einen Klick weit entfernt

Bild: Pixabay.com
Bild: Pixabay.com

Gottes Liebe

Wir sind der Meinung das Gott, der alle Menschen so sehr liebt,
Joh. 3,16,
heute die Menschen sehr alt werden lässt,
damit jedermann einfach länger die Chance hat
und hoffentlich ergreift,
um in seinem Leben lebendige Hoffnung,
echte Freude und Ewiges Leben durch Jesus Christus zu empfangen.


Zeit haben

BestAger bzw. Senioren haben allerdings ihre feste Prägungen und Meinungen. Sie kennen das Leben in ganz vielen Facetten und sind oft sehr skeptisch für das Neue.  Die Herausforderung sie für Jesus und Gemeinde zu erreichen ist daher besonders hoch. Jetzt wo sie älter werden heisst das aber auch, dass wir mehr Zeit haben sie zu erreichen. Diese Herausforderung wollen wir uns stellen und glauben dass Gott Menschen auch im Alter berühren und die Sehnsucht nach ewiges Leben schenken wird.

Bild: Pixabay.com
Bild: Pixabay.com

Ziele

Kirchengemeinden

  •  Kirchengemeinden unterstützten damit dynamisch-evangelistische -missionarische Initiativen und Kleingruppen ins Leben gerufen werden, die aktiv Menschen  mit Jesus Christus als Retter nahe bringen. Diese Menschen sollen dann ermutigt werden an Aktivitäten teilzunehmen, die das geistliche Wachstum, die körperliche Gesundheit und das soziale / kulturelle Engagement fördern.
  • Pastoren/innen, Älteste und Leiter ermutigen auch als Rentner/innen, ihre Berufung in Jesus zu leben.
  • Die reife Generation soll ermutigt und Impulse gegeben werden damit sie Mütter und Väter in Christus sowie starke Vorbilder für jüngere Generationen werden.   
  • Wir möchten das "Bestagealter" bzw. ältere Menschen ermutigen und Impulse geben, seinen Glauben evangelistisch zu leben damit alle Generationen Frieden in Christus erlangen.

 

Aktivitäten und Angebote

  • Impulsveranstaltungen, Konferenzen, Schulungen, Seminare
  • Beratung für neue Bestage Initiativen, für Aktivitäten und Angebote
  • Freizeiten und Reise Angebote
  • Beratung bei Generationskonflikten in Gemeinden etc.  
  • Evangelistische Initiativen aller Art, z. B. durch -  Internetpräsenz, Veranstaltung, Information, Broschüren, Flyer und Bücher
  • Freiwilligendienste im In und Ausland 
  • Vernetzung für gemeinsame Initiativen wie Schulungen etc., im Rahmen des VEF (Vereinigung Evangelischer Freikirchen) und anderen christlichen Kirchen und Kreisen.

 


Welche Schritte sind bei Seniorenarbeit jetzt wichtig?

Bild: Gerhard Bachor
Bild: Gerhard Bachor

Potenziale entdecken!

Was können Gemeinden, Kirchen und Christliche Werke tun?

 

"Bestageforlife" Initiativen sowie Seniorenarbeit können nur durch motivierte Mitarbeiter, gute Strukturen und intensive Vernetzung erfolgreich sein.

 

Es gibt in vielem Orts sehr gutes, aber schlummerndes Potenzial.
Dies sind in der Regel reife und erfahrene Menschen. Diese Personen müssen entdeckt, ermutigt und angeleitet werden (Learning by doing).

 

Erfahrungen im Gemeindealltag haben gezeigt, dass bei entsprechender Beauftragung von Personen für bestimmte Bereiche sehr hohes Entwicklungspotenzial möglich ist.

 

Hier möchten wir besonders die Leiter und Pastoren der Kirchengemeinden, sowie in diakonischen Werken ermutigen Mitarbeiter für die Arbeit an und für ältere Menschen freizusetzen.

 


Das ist der Platz...

2019-08 Ein neues Album von Bill Gaither:
Als er über diesen speziellen Song sprach, sagte Bill: "Gloria (seine Frau) und ich haben dieses Jahr ein neues Lied geschrieben, das wir für sehr wichtig halten. Es wird über die Bedeutung der Kirche/Gemeinde gesprochen. Es gibt viele junge Leute, die denken, dass das nicht mehr wichtig ist, und wir dachten, wir müssten ein Lied schreiben, das die Bedeutung der Dinge betont, die in einer Kirche/Gemeinde geschehen. Es könnte ein Tabernakel sein; es könnte eine Kathedrale sein. Es ist mir egal, was es ist... oder es könnte ein Ort im Wald sein."

Songtext:
"Dies ist der Ort, an dem wir beten.
Das ist der Ort, an dem wir weinen.
Das ist der Ort, an dem wir anfangen.
"'Bis dass der Tod uns scheidet."
Wo wir sagen: "Auf Wiedersehen."
Hier lassen wir all unseren Schmerz zurück.
Hier finden wir Vergebung und Gnade.
Hier gehen wir den Gang hinunter; widmen jedem Kind etwas.
Hier an diesem heiligen Ort"

Diese kraftvollen Worte erinnern uns daran, dass der Altar das Zentrum von allem ist. Hier gehen wir hin, um anzubeten, zu danken und Segen von unserem Herrn zu empfangen. So viele schöne Erinnerungen kommen aus der Kirche/Gemeinde und dieses unglaubliche Lied erinnert uns an all diese spirituellen Momente.

„Der moderne Mensch droht in der Masse zu
vereinsamen. Massenvereinsamung ist das größte
Zukunftsparadox, weil es an echten Bezugspersonen
und tieferen Beziehungen fehlt.“
Der Zukunftsforscher Horst Opaschowski in seinem neuen Buch „Wissen, was wird“

Kontakt

Pastor Helmut und Gerda Bürger
Elbeer-Straße 16A
D-26802 Moormerland-Warsingsfehn
fon: 04954 95 498 035
mail: helmut-buerger@bestageforlife.de

web: www.bestageforlife.de